Mit den Hinterhofguckern in der Coburger Altstadt unterwegs …

Mit den Hinterhofguckern in der Coburger Altstadt unterwegs …

Exklusive Einblicke in verborgene Hinterhöfe – Führung durch die Herzogstadt mal anders.

Die Vestestadt Coburg hat viele interessante Plätze wie den Marktplatz, die Ehrenburg und die Morizkirche – aber auch liebevolle restaurierte Innen- und Hinterhöfe mit kleinen idyllischen Gärten und schön gestalteten hölzernen Balustraden. Diese noch heute existierenden Höfe in der Herzogstadt sind ein Teil der lebendigen Coburger Stadtgeschichte und bestechen durch ihren außergewöhnlichen Charme. Nur wenige dieser bezaubernden Innenhöfe sind öffentlich zugänglich, viele sind privat und bleiben daher für die meisten von uns hinter verschlossenen Türen verborgen.

Bei dieser Führung werden uns die Türen geöffnet und wir entdecken diese wunderbaren Kleinode. Welche Menschen lebten in diesen Hinterhöfen und was ist der Unterschied zwischen einem Innenhof und einem Hinterhof? Wussten Sie das ein Hinterhof oft auch der Lebensmittelpunkt vieler Menschen war?

Das alles und einiges anderes mehr erfahren Sie bei dieser Führung mit dem Heimatbotschafter Wolfgang Korn und seiner Frau Susi. Lassen Sie sich überraschen, was sich hinter Coburgs wunderschönen Altstadtfassaden verbirgt.

 

Treffpunkt: Samstags 13:00 Uhr am Prinz-Albert-Denkmal auf dem Marktplatz in Coburg
Dauer: ca. 3 h
Kosten: 12,00 € pro Person

Wer bin ich:

Ich bin ein waschechter Oberfranke. In Coburg wurde ich im Dezember 1962 geboren.

Seit einigen Jahren ist es meine Passion als Botschafter meiner Heimat den Besuchern unsere fränkischen Biere nahezubringen und sie für diesen Genuss zu begeistern.

Anfrage